Aktuelles

  • Strategisches Management humanitärer NGOs

    Cover Strateg Management hum NGOsDieses Buch schildert die zunehmende Professionalisierung humanitärer Nicht-regierungs-organisationen (NRO) in Deutschland. Es zeigt auf, wie sich kraftvolle Überzeugungen und moderne Unternehmensführung, wie sich Mission und Management zu wirkungsvollem und erfolgreichem Handeln - gerade und vor allem in humanitären Krisen und Katastrophen - verbinden.

    Der Inhalt:

    • Mission und Mandat: Die Rolle von NGOs in heutigen Zivilgesellschaften
    • Markenführung und Non-Profil Branding: Positionierung in den Spender-"Märkten"
    • Der Unmgang mit dem Geld von Spendern und Sponsoren: Finanzielle Transparenz und Kontrolle
    • NGOs in Kooperation: Miteinander, mit staatlichen Organisationen, mit der Politik

    Strategisches Management humanitärer NGOs
    Prof. Dr. Michael Heuser, Tarek Abdelalem (Hrsg.)
    Springer Gabler-Verlag, 2018
    271Seiten, 49,99 EURO
    ISBN: 978-3-662-55748-8

     
  • Intrapreneurship - top-down or bottom-up

    Cover IntraprenuershipIn der arbeitsteiligen Welt sind die Menschen aufgefordert, sich an die Vielzahl der Regeln und Anweisungen zu halten, zu funktionieren und effizient zu sein. Gleichzeitig sollen sie Initiative ergreifen, die Dinge gestalten und zu Verbesserungen beitragen. Eine Doppelbindung bei der – wie sich herausstellt – das Engagement für das Ganze, für Erneuerung und für gemeinsamen Fortschritt eher das Nachsehen hat.
    Der Ruf nach „unternehmerischem Denken und Handeln im Unternehmen" wird lauter. Menschen sollen sich wie Entrepreneure in der Organisation bewegen, also Intrapreneure sein.
    Das allerdings lässt sich nicht einfach per Anweisung herbeiführen.
    Ein Pakt ist gefragt: Das Unternehmen schafft mehr Gestaltungsspielraum (top-down) und die Menschen bringen mehr Gestaltungwillen (bottom-up) ein.
    Unter welchen Umständen Intrapreneurship geschaffen werden kann, wann sich Top-down- oder Bottom-up-Initiativen als wirkungsvoll erweisen und wie man vorgehen sollte, wird erörtert.

    HLP Management-Diskurs
    Intrapreneurship - top-down or bottom-up

    HLP Management Connex, Frankfurt a. M. 2017
    152 Seiten, 9,50 EURO
    ISBN 978-3-00-056877-0

    Auch erhältlich als pdf-Datei für 7,50 EUR. Beide Versionen erhalten Sie direkt beim Herausgeber über post@hlp-connex.de.

     
  • Verantwortung - Moral oder Compliance

    Cover VerantwortungFreuen Sie sich auf das neue Booklet des HLP Management-Diskurs. In der elften Ausgabe der Reihe untersuchen fünfzehn Autoren das hochaktuelle Thema „Verantwortung – Moral oder Compliance" und regen zum Mitdenken und Mitdiskutieren an:

    Weiterlesen...  
  • Strategische Positionierung

    Strategische PositionierungWir möchten Sie auf die Veröffentlichung der HLP Publikation „Strategische Positionierung" aufmerksam machen.

    Weiterlesen...  
  • HLP Management-Diskurs 2016: „Verantwortung – Moral oder Compliance“

    Diskussion um kontroverse Standpunkte und Impulsgeber im Frankfurter Gallus Theater

     

    MD 2016 FoyerEin spannendes, hochaktuelles und zugleich sensibles Thema, das große Kreise zieht, wurde am 6. Juni 2016 im Frankfurter Gallus Theater von den Referenten und Teilnehmern kontrovers diskutiert: Brauchen wir Regelwerke wie Compliance-Richtlinien und „Code of Conducts“, um uns richtig zu verhalten und zu handeln oder reicht als Orientierung für korrektes Handeln das heutige moralische Wertesystem noch aus?

    Weiterlesen...  
  • Management von Geschäfts-Prozessen

    Management-von-Geschaefts-ProzessenWollen Sie die Effizienz Ihrer Organisation steigern? Möchten Sie die Wertschöpfungsketten Ihres Unternehmens wettbewerbsfähig machen? Dann werden Sie dazu in dem Seminar „Management von Geschäfts-Prozessen" wertvolle Anregungen erhalten.

    Weiterlesen...  

Drucken

HLP Erkundungsklausur "Strategische Positionierung"

Beginn:
17. Juli 2018, 09:00
Ende:
18. Juli 2018, 16:00
Preis:
1050.00 EUR (zzgl. MwSt.)
Ort:
Bad Nauheim

Beschreibung

Strategische PositionierungHLP Erkundungsklausur
Strategische Positionierung
Geschäfte auf Wettbewerbsvorteile ausrichten
Bad Nauheim, 17. und 18. Juli 2018

Worum geht es bei der Klausur?

Ob nun das gesamte Unternehmen oder ein einzelner Bereich, egal ob gewinnorientierte Gesellschaft oder Non-Profit-Organisation, sie alle müssen sich in ihrem Umfeld behaupten, müssen eine Leistung erbringen, deren Nutzen die Abnehmer erkennen und bevorzugen.

Es reicht also nicht, einfach das Geschäft nur „auf Sicht“ zu betreiben. Vielmehr ist es erforderlich, immer wieder neu zu überdenken, was in Zukunft gefordert wird und auf welche Besonderheit das Geschäft ausgerichtet werden soll. Die Erfolgsfaktoren von gestern müssen nicht die von morgen sein. Vieles, was gestern eine „Selling Proposition“ war, ist morgen „me too“. Viele Leistungen, die die internen Kunden gestern noch gutierten, halten sie schon morgen für selbst-verständlich.

Damit hier nicht rein intuitiv gehandelt wird und eine nachvollziehbare und belastbare Perspektive entstehen kann, sollten der Ansatz, die Methoden und das Vorgehen der strategischen Positionierung zur Anwendung kommen. Nur so wird gewährleistet, dass alle Beteiligten über das Tagesgeschehen hinaus Orientierung haben, wohin die Reise geht, sich mit auf den Weg machen und sich aktiv beteiligen.

Was will die Klausur erreichen?

Die Teilnehmer erhalten einen konzentrierten Überblick über Aspekte, Methoden und Anwendung der systematischen, strategischen Positionierung.

Auf dieser Basis tauschen Sie Erfahrungen aus und erkennen, wie die Umfeldentwicklung eingeschätzt werden kann, welche Stärken und Schwächen die eigene Organisation hat, worauf in Zukunft gesetzt werden sollte und wie sich dies in der Organisation erfolgreich umsetzen lässt. Die Vorgehensweisen eines Strategie-Prozesses und dessen Implementierung werden aufgezeigt.

Konkret sollen mit der Klausur folgende Punkte erreicht werden:

  • Zweck, Ansatz und Nutzen vor Augen haben,
  • erforderliche Denk- und Verhaltensweisen erkennen,
  • Methoden und Systematik vergegenwärtigen und erörtern,
  • aktuelle Situationen der Teilnehmer aufgreifen und exemplarisch erörtern,
  • Arbeitsweisen aufzeigen und einschätzen, Vorgehensweisen erkennen und einschätzen können.

An wen richtet sich die Klausur?

  • Leiter der Unternehmens-, Organisations- und Personalentwicklung,
  • Geschäfts-, Bereichs- und Abteilungsleiter,
  • Strategie-Beauftragte,
  • interne und externe Berater,
  • Interessierte aus Wissenschaft und Forschung.

Programm


Diese Veranstaltung buchen: HLP Erkundungsklausur "Strategische Positionierung"

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

* notwendige Angaben

Suche

Publikationen

Intrapreneurship - top-down or bottom-up

Cover IntraprenuershipIn der arbeitsteiligen Welt sind die Menschen aufgefordert, sich an die Vielzahl der Regeln und Anweisungen zu halten, zu funktionieren und effizient zu sein. Gleichzeitig sollen sie Initiative ergreifen, die Dinge gestalten und zu Verbesserungen beitragen. Eine Doppelbindung bei der – wie sich herausstellt – das Engagement für das Ganze, für Erneuerung und für gemeinsamen Fortschritt eher das Nachsehen hat.
Der Ruf nach „unternehmerischem Denken und Handeln im Unternehmen" wird lauter. Menschen sollen sich wie Entrepreneure in der Organisation bewegen, also Intrapreneure sein.
Das allerdings lässt sich nicht einfach per Anweisung herbeiführen.
Ein Pakt ist gefragt: Das Unternehmen schafft mehr Gestaltungsspielraum (top-down) und die Menschen bringen mehr Gestaltungwillen (bottom-up) ein.
Unter welchen Umständen Intrapreneurship geschaffen werden kann, wann sich Top-down- oder Bottom-up-Initiativen als wirkungsvoll erweisen und wie man vorgehen sollte, wird erörtert.

HLP Management-Diskurs
Intrapreneurship - top-down or bottom-up

HLP Management Connex, Frankfurt a. M. 2017
152 Seiten, 9,50 EURO
ISBN 978-3-00-056877-0

Auch erhältlich als pdf-Datei für 7,50 EUR. Beide Versionen erhalten Sie direkt beim Herausgeber über post@hlp-connex.de.

Verantwortung - Moral oder Compliance

Cover VerantwortungWas darf man, was darf man nicht? Moral ist das, was die Menschen tun, wenn man ihnen nicht sagt, was erlaubt oder untersagt ist. Doch gibt es eine Moral, die wir gemeinsam haben? Und ist sie konkret genug, um für alle als eine gleiche, verbindliche Richtlinie gelten zu können? „Nein!", sagen die Pragmatiker, es bedarf eines klaren, unmissverständlichen Kodex. Wie sonst kann man ein Miteinander ohne Willkür gewährleisten? Kann ein und dasselbe Verhalten für den einen angemessen und für den anderen unangemessen sein? Gelten für alle gleiche Maßstäbe gleichgültig welche Rolle man inne hat?

Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Beratung beleuchten verschiedene Facetten des Themas Verantwortung und pointieren ihre Standpunkte.

HLP Management-Diskurs:
Verantwortung – Moral oder Compliance
HLP Management Connex, Frankfurt a. M. 2016
152 Seiten, 9,50 EURO
ISBN 978-3-00-054346-3
auch erhältlich als pdf-Datei für 7,50 EURO